Freitag, 24. Juni 2011

Gänsehaut Momente - Pt.I (X-Out)

Wenns um Video/Computerspiele geht, stehen bei mir klassische 2D Shmups (Shoot 'Em Up) ziemlich unangefochten an der Spitze. Der ganze moderne Ego Shooter Kram geht mir ziemlich am Allerwertesten vorbei. Feine Pixelgrafik, fette Extrawaffen und ein cooler Soundtrack - mehr brauche ich (fast) nicht.
Um einfach mal ein paar Titel in den virtuellen Raum zu werfen: X-Out, Battle Squadron, Hybris, 1944: The Loop Master, P-47, Silkworm, Thunderforce IV, R-Type, Gradius, Giga Wing, Progear No Arashi, Don Pachi, Xenon II und und und…
Besagtes X-Out nimmt eine etwas speziellere Stellung ein. Ist zwar nicht unbedingt meine Nr.1 wenns um Shmups geht (allerdings schon weit vorne), aber als besonders ohrwurmanfälliger Mensch schleicht sich bei mir immer wieder die verdammt geniale Musik in die mentalen Gehörgänge, welche bei dem nicht minder genialen Intro ertönt


Fast als wäre es gestern gewesen, weiß ich noch, wie ich die Diskette in den Amiga schob und nach kurzer Zeit Lichterflackern den Bildschirm erfüllten und mich eine Stimme mit den Worten "Get ready for… X-Out" auf dieses Ballerfest einstimmte.
Und danach dann diese Musik - erhaben, triumphierend, bombastisch, heldenhaft. Auch heute noch durchlaufen mich wohlige Schauer bei diesen Klängen und die Orchestervertonung im Rahmen von Chris Hülsbecks (dem Amiga Soundgenie) "Symphonic Shades" Konzerten vor einigen Jahren, setzte dem ganzen noch die Krone auf.

Hier die original Amigaversion - einfach nur genial:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen