Donnerstag, 14. Juli 2011

Amiga 500 new /// art - Stefanie Tückings Designs

Im Jahre 1989 war es soweit - der einmillionste Amiga 500 wanderte über den Ladentresen und Commodore feierte dies in Deutschland mit einer auf 10000 Stück limitierten Sonderedition der "Freundin" (wie der Amiga in Zockerkreisen genannt wurde).

Erstellt wurden das so genannte "Tiger" (wobei es für mich mehr nach Leopard aussieht) und das "Ball" Design durch Stefanie Tücking, die besonders durch die Musiksendung "Formel Eins" mehr als bekannt war (und heute wohl auch immer noch unter der Sendung im Kopf verankert ist). 

Ich kann jetzt nicht behaupten, dass mich das als Jugendlicher (ich war 12) sehr vom Hocker gehauen hätte. Erstens hatte ich schon einen Amiga und mit Sicherheit nicht das Geld für einen weiteren und zweitens hätten für meinen Geschmack Totenköpfe, Ninjas, Raumschiffe, Monster etc. verwendet werden müssen.

Aufgrund des höheren Preises wurde das Teil auch kein großer Renner, war aber - zumindest in den Amiga Magazinen etc. - schon in aller Munde.

Auch mit all den Jahren Abstand (schluck - über 20 Jahre...) kann ich prinzipiell nix an der Gestaltung toll finden, aber besonders das "Tiger" Design und auch die benutzten Farben der "Balls" sind so dermaßen typisch für diese Zeit, so dass auch hier absolute Nostalgie angesagt ist.

Schaut sie euch einfach mal an - hier sind sie:

Amiga 500 Stefanie Tücking Ball Design

Amiga 500 Stefanie Tücking Tiger Design (für mich ists n Leopard)
Alle hier im Post gezeigten Bilder stammen übrigens von der höchst empfehlenswerten Commodore Fan Page Retroport, die sogar so gebaut ist, dass sie sich mit einem Amiga Browser ansurfen lässt. (Danke, Jürgen, an dieser Stelle für die Bildergenehmigung)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen