Montag, 11. Juli 2011

Inhumanoids - The Evil that lies within

Ahhhh - herrlich... Die INHUMANOIDS, welch eine für Kinder eigentlich nicht gedachte Cartoon Serie, hehe... (kein Wunder, dass die meiner Erinnerung nach erst gegen 20 Uhr oderso im TV lief)

Um direkt die Richtung vorzugeben eignet sich folgendes Zitat perfekt:


Inhumanoids is a very fast funride of totally unbelievable and bogus plots, filled with most brain-numbing lines and the strangest characters. It's political incorrect, straight forward and very, very violent. All in all that is exactly why I love it so much. (via)





Fleißige Tele 5 Gucker von damals sollten diese geniale Serie eigentlich kennen, aber hier noch einmal ein kurzer Abriss der eher simplen Story:
Fiese Monster sind seit langer Zeit unter Erde gefangen, werden mehr oder weniger zufällig befreit und versuchen die Erde zu vernichten. Dabei handelt es sich u.a. um Metlar (entstammet einem feurigen Reich namens Infernac und kann Lava spucken), Tendril (eine Art schleimiges Pflanzenmonster mit Tentaklen und einer gewissen Ähnlichkeit zu Cthulhu) und D'Compose (ein Zombiedinosaurier, der lebende Wesen in Untote verwandeln kann). Im späteren Verlauf tauchen noch weitere Inhumanoids auf.
Zu den bösen, bösen Inhumanoids mischen sich noch ein korrupter Politiker und der wahnsinnige Archäologe Blackthorne Shore, der eigene, dunkle Ziele verfolgt.


Ein schlagkräftiges Team aus Wissenschaftlern (Geophysiker etc.) namens Earth Corps bekämpft sie und versucht, die Inhumanoids aufzuhalten.
Unterstützung erhält das Earth Corps Team durch Baum- und Felsen- und Lavawesen, die seit je her die Feinde der bösen Inhumanoids sind.




Natürlich ist die Serie mit dem lässigen Titelsong, der geballten Action und ihren Monster, Untoten, Tentakelviechern etc.pp. sowieso ein absoluter Kracher, aber der zusätzlich "eingebaute" Witz ist mir erst Jahre später in Form der englischen Fassung so richtig aufgefallen.
An vielen Stellen werden typische amerikanische Stereotypen persifliert, v.a. im Bereich der Medien/TV (diese "klassischen" Außenreporter da etc.), was einem 1. als Kind aus Deutschland früher nicht so bewusst war und 2. man als Kind die orig. engl. Version nicht richtig verstanden hätte.
Umso mehr Reiz macht die komplette Serie halt im Original, welche man als (zumindest vor ein paar Jahren) günstige DVD erhalten kann.


Mein absoluter Lieblingscharakter damals wie heute war/ist Nightcrawler. Eigentlich eher eine etwas ausgebaute Nebenfigur im Vergleich zu den großen drei Inhumanoids, aber für mich mit Abstand der Schneidigste:

"Nightcrawler was formerly known as Dr. Herman Manglar, a geneticist sentenced to imprisonment in the Glades Penitentiary for engineering monstrous creatures in his laboratory. Sharing a cell with Blackthorne Shore, Manglar was able to escape when the sentient computer, Cypheroid, engineered Blackthorne's liberation. Unfortunately, while fleeing through the swamp waters, Manglar took a misstep and met his horrific demise in a pool of illegally-dumped toxic sludge. Later, Blackthorne recovers his decayed remains and enlists the morbid touch of D'Compose to reanimate Manglar in the twisted, monstrous body of Nightcrawler" (wikipedia)

Ich kann jedem Freund von abgedrehten, actionlastigen Cartoons diese Serie nur ans Herz legen. Auf youtube sollte man alle Folgen finden können. Allerdings gibts die komplette Serie (die nur aus einer Staffel bestand *schnüff*) auch günstig bei Amazon & Co.
Hier zum Anfixen mal der Link zur ersten Folge (engl.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen