Dienstag, 19. Juli 2011

Vic Dangerous & Rick Rattlehead

Schon komisch, wie bei einem manchmal Dinge miteinander in den Hirnwindungen verknüpft sind... Ich kann mich noch genau an eine ganz bestimmte Rick Dangerous II Session aufm Amiga erinnern.

Quasi wie von außen sehe ich mich am Tisch vor dem Monitor sitzen und spielen. Obwohl ich 1990 schon seit einiger Zeit musikalisch in Richtung Metal abgebogen war und bereits viele, viele Kassetten aufgenommen hatte, lief an diesem "Rick Dangerous Abend" das Radio.
Genauer gesagt die UK Top 40, welche mein Bruder und ich quasi schon seit immer hörten (genauso wie US und BRD Charts).

Dieses Mal jedoch sollte außer den üblichen Pop/Rock Titeln etwas Besonderes dabei sein. Die genaue Uhrzeit weiß ich nicht mehr, aber in der Mitte der Sendung wurden auf einmal Megadeth angekündigt, die es mit einer neuen Single in die Charts geschafft hatten.

Megadeth waren mir damals schon bekannt (Peace sells... und So far, so good... waren in meinem Tape-Regal) und gehörten mit zu meinen Lieblingsbands (woran deren Maskottchen Vic Rattlehead nicht ganz unschuldig war - ich stand halt einfach auf coole Monsterviecher und damit kriegte man mich immer ;-) ). Dass da jetzt etwas ganz Frisches, Neues und Ungehörtes erklingen sollte, war so aufregend und toll, dass ich den armen Rick Dangerous seinem tödlichen Schiksal überließ, zum Radio stürmte und auf die Aufnahme Taste hämmerte.

Kurze Zeit später muss dann das geniale "Rust in Peace" Album erschienen sein und wanderte in meinen Besitz - noch heute gehört es zu meinen absoluten Lieblingsmetal-Alben und sobald die ersten Klänge von der damaligen Singleauskopplung "Holy Wars... The Punishment Due" erklingen, sehe ich Rick Dangerous II vor meinem geistigen Auge.


Diese gedankliche Verbindung - Gitarren von "Holy Wars..." erklingen, Rick Dangerous erscheint - hat sich über all die Jahre nicht verändert und wird es wohl auch nie tun. Es gibt noch einige weitere seltsame Gedankenverknüpfungen mit diversen Spielen und Musik, aber dieses Erlebnis kommt mir dabei eigentlich immer als erstes in Erinnerung...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen