Freitag, 8. Juli 2011

Yo Joe, there goes the siren that warns of the air raid...

1987 war ein wunderbares, ein entscheidendes und zukunftsweisendes (zumindest in musikalischer Hinsicht) Jahr. Die Grundschulzeit war vorbei und in der neuen Schule hatte ich neue Freunde gefunden, allen voran M. (den Namen lasse ich mal außen vor und belasse es bei "M.", Datenschutz und so ;-) ).Fortan traf ich mich oft mit M., hauptsächlich zum C64 zocken.
In meiner Erinnerung haben wir die meiste Zeit G.I. Joe gespielt. Diese Cartoon/Toy Serie war zumindest bei mir damals überpräsent und auch wenn mich das Spiel echt Nerven gekostet hat, musste es immer wieder rein.


Nun aber zu dem besonderen C64-G.I. Joe-Ereignis:
Zu M.s Zimmer im Dachboden musste man am Zimmer seines großen Bruders vorbei und eines schicksalhaften Tages stand dort die Tür offen. mein Blick fiel auf eine gigantische Posterflagge, die mich als Monsterfan sofort in ihren Bann zog. Es handelte sich um das Covermotiv von Iron Maidens "Life After Death" Album.
Ob wir uns die Schallplatte oder eine Kassettenaufnahme "mopsten" weiß ich nicht mehr genau, aber auf jeden Fall organisierten wir uns die zur Flagge passende Musik, die wir zum C64 zocken dann anmachten.


Tja, und dann wars um mich geschehen - Eddie und Iron Maiden hatten mich absolut in ihrer musikalischen Gewalt. Schon beim "Churchill's Speech" Intro und dem darauffolgenden "Aces High" war ich wie elektrisiert. Zwar hatte ich mich schon früher für Musik begeistert, aber eher so im normalen Radiobereich bzw. das, was der elterliche Plattenschrank hergab.
Dieses Maiden Erlebnis hat ab dem Moment mein Leben eintscheidend verändert und noch heute denke ich so oft an diese Begenung zurück. Ebenso an das kurze Zeit später folgende Mixtape von M.s Bruder namens "Heavy Mix 1" (wenn ich mich recht entsinne...) auf dem Sodom, Helloween, Metallica, Anthrax und Co. drauf waren.
Danke also nochmal an C. (den Bruder von M.), dass seine Zimmertür offen stand und Eddie mich hypnotisieren konnte ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen