Dienstag, 22. November 2011

Der Schatz des Vul-Khans

Nicht nur Computerspiele, sondern auch Brettspiele standen in den 80ern bei mir hoch im Kurs. Scotland Yard, Die Peking Akte, Heimlich & Co, Inkognito, Hotel, Mankomania, Atlantis und und und... Eines allerdings hat mich ganz besonders beeindruckt: Der Schatz des Vul-Khans.

Zugegeben - das Spiel konnte zwar was Langzeitunterhaltung nicht unbedingt mit Mankomania (ich glaube, das hab ich mit am meisten gespielt damals)  und den anderen genannten mithalten, aber als ich seinerzeit (1987, glaube ich) die Werbung dafür sah, da wars um mich geschehen. Der Clip und v.a. die Aufmachung der wirklich gigantischen Box haben mich einfach umgehauen. Für alle Indy Fans ein Traum!
Auch heute noch finde ich das Artwork einfach total geil und das Spiel verdient einfach eine Erwähnung hier im Blog, hier isses also:



Vul-Khan in Action

Ziel des Spiels war es, das "3D" Spielfeld bis zum Gipfel zu erklimmen, um an den Schatz, einen fetten roten Kristall/Rubin, des Vul-Khans zu gelingen. Aktionskarten wie "Gehe 5 Felder vor ohne zu würfeln" etc. gehören da natürlich zum guten Ton. Die Besonderheit waren aber die Feuerbälle, die man auch durch Aktionskarten in Bewegung setzten konnte um somit seine Mitstreiter wegzuballern.

Entweder von kleinen Vulkanen, die über das Feld verteilt sind oder aber vom "Vul-Khan" persönlich. Dieser ließ sich drehen und man konnte gezielt den Feuerball, eine rote Murmel, das Spielfeld entlang kullern lassen. Herrlich!




das Spielfeld nebst Aktionskarten


Leider findet man den dt. Werbeclip (nebst "MB präsentiert-Gong") nicht auf youtube, aber bis auf den Text war der mit diesem amerikanischen identisch. Viel Spaß: 


Kommentare:

  1. geniales game, nur noch schwer zu bekommen....

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Spiel auch, vor über 20 Jahren mal irgendwo gebraucht erstanden. Leider fehlt mir die Spielanleitung. Hast Du die - oder jemand, der das hier liest - und könnte mir eine Kopie oder einen Scan schicken?
    divisonbell@gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Tag, ich bin auch verzweifelt auf der Suche nach der Deutschen Anleitung. Wenn Sie sie schon bekommen haben bitte auch mir schicken. chrigi77@bluewin.ch

      Löschen
  3. Nee, tut mir Leid. Ich hab das Spiel dummerweise mit 14/15 auf dem Trödel verkauft (*schnüff*). Dieser Blogeintrag ist sozusagen auch nur eine "Erinnerung". Aber ist die Anleitung bei MB Spielen nicht immer entweder auf der Rückseite oder in der Kartoninnenseite gewesen?

    AntwortenLöschen
  4. Hola. ¿Venderá Der Schatz des VUL-Khan? Voy a pagar su precio.
    colesq10@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo. Werden Sie verkaufen Der Schatz des Vul-Khans? Ich werde Ihre Preis zu zahlen.

    colesq10@gmail.com

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe versucht, Sie per E-Mail, Bulletrider80s @ deviantart aber es ist ungültig

    Bitte mailen Sie mir. Ich werde Ihre Preis zu zahlen für Der Schatz des Vul-Khans

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, suche dringend für eine Bekannte dieses Spiel (zwingend deutsche Version - möglichst komplett). Bezahle guten Preis! Bei Interesse gebe ich gerne mehr Kontaktdaten bekannt.

    AntwortenLöschen
  8. hab noch das Spiel, aber keine Anleitung.
    Aber eines weiss ich noch.
    - man darf max 4 karten besitzen
    - würfelt man eine 1, darf man nicht ziehen, sondern muss einen kugelblitz starten
    - falls alle in sicherheit sind, muss der kugelblitz einen selber treffen
    - falls man vom kugelblitz getroffen wird, muss man auf das nächste asche-
    feld (nicht vorrücken) und eine runde aussetzen
    - in die höhlen kann man mit ungerader augenzahl. man würfelt sofort wieder und kommt bei einer anderen höhle raus. danach ist man erst beim nächsten zug dran
    - ist eine höhle besetzt, darf man diese nicht benutzen
    - auf dunklen feldern darf man eine karte ziehen
    - hat man den diamant, darf man, alle karten auffüllen, einen kugelblitz loslassen und 3x hintereinander würfeln
    - hat man eine 6, darf man noch einmal würfeln
    - auf den brücken muss man einen halt machen, man fährt nicht die volle würfelzahl
    - wird man vom kugelblitz getroffen und hat den rubin, kommt man auf das nächste aschefeld. der rubin wandert zu dem felsen neben höhle 2 und kann
    dort eingesammelt werden
    - würde ein spieler auf einem besetzen feld landen, so setzt er seine figur vor das besetzte feld, d.h. ei feld weiter.
    - erreicht man die pier mit dem rubin, ist das spiel gewonnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nachtrag
      - die amulette bekommt man auf der burgruine, nähe höhle 2.
      - 3x würfeln, karten auffüllen und kugelblitz loslassen, darf man
      natürlich nur, wenn man das amulett mit dem rubin benutzt.
      - kommt man auf das gleiche feld, auf dem ein spieler steht, der im besitz des rubins ist, muss er den rubin abgeben (man stellt seine
      figur aber ein feld weiter, da auf einem feld immer nur ein spieler stehen kann)
      - besitzt ein spieler die karte "falsches kristall" so gibt er den rubin nicht an den anderen spieler weiter.

      auf der Rückseite befindet sich keine Anleitung, lediglich ein paar
      Spielhinweise.

      Löschen
    2. Hallo,

      eine Bekannte von mir sucht das Spiel. Auch ohne Anleitung. Könnte um die 200 Euro zahlen. Wären Sie interessiert, sich vom Spiel zu trennen? Hatte es selbst mal....aber schon lange verkauft.

      Löschen
    3. Mein Spiel verkaufe ich nicht, aber schauen Sie bei Ebay,
      dort wird ab und an Fireball Island verkauft

      http://www.ebay.com/sch/i.html?_trksid=p2050601.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.Xfireball+island&_nkw=fireball+island&_sacat=0&_from=R40

      Löschen
  9. Danke für die Antwort. Schaue immer wieder mal bei eBay rein....in den letzten Monaten ohne Erfolg.

    Falls Sie mal jemanden finden, der sich von dem Spiel (in deutscher Ausgabe mit Schachtel) trennen kann, schreiben sie doch. Die Käuferin würde nun schon 300 Euro bieten. Der Versand wäre in die USA ... das komplette Porto würde noch zusätzlich vergütet. Verkauf natürlich nur gegen Vorauszahlung der Käuferin. Danke!

    AntwortenLöschen