Freitag, 5. Oktober 2012

Miami Connection - Ninjaploitation


Jahaaaaaaaaaaaaaa :-D Geilomat 3000! Mit "Miami Connection" steht Großes ins Haus - also wenn man bei den Worten "Achtziger" und "Ninjas" vor Freude Schnappatmung kriegt.

Aber ich greife vor - hier die Vorgeschichte zur Neu-Entstehung des Filmes:

Zack Carlson, Programmierer bei der Kinofirma Alamo Drafthouse, kauft vor geraumer Zeit quasi blind eine unbekannte 35mm Filmrolle bei Ebay. Darauf befindet sich das 80er Machwerk namens "Miami Connection", der bereits kurz nach seiner Veröffentlichung 1987 nahezu im Nichts verschwand. Nach Sichtung des trashigen Ninjaploitation Filmes ist er so begeistert, dass er die früheren Macher des Filmes kontaktiert. Diese hatten längst versucht, diesen Film von früher zu verdrängen und so erwirbt er die Rechte an dem Film.

Anschließend wird "Miami Connection" überarbeitet/aufbereitet und im Rahmen der Exploration Vorführungen von Drafthouse einem Testpublikum gezeigt. Dieses ist völlig von den Socken:

 "A small test screening of the film’s first reel unveiled a relentless fury of ninjas, rock ‘n’ roll, lawless bikers and brutal knife fights. The crowd lost their minds" / "We have multiple weekly 35mm exploitation series at the Drafthouse, and Miami Connection has repeatedly destroyed our audience in a more powerful way than anything else in the 15 years of our theater’s existence".

Tja, und nun wird er im November offiziell in den Kinos anlaufen, wahrscheinlich nicht bei uns in D-Land, aber nunja... Irgendwie wird man den bestimmt zu sehen kriegen.

Die Story? Ok, hier ist sie:

"The year is 1987. Motorcycle ninjas tighten their grip on Florida’s narcotics trade, viciously annihilating anyone who dares move in on their turf. Multi-national martial arts rock band Dragon Sound have had enough, and embark on a roundhouse wreck-wave of crime-crushing justice. When not chasing beach bunnies or performing their hit song “Against the Ninja,” Mark and the boys are kicking and chopping at the drug world’s smelliest underbelly..." (http://drafthousefilms.com)

Großartig, nicht wahr? Nein - noch großartiger!!!!

Bei dem Trailer dazu hat's irgendwie geklingelt - das kam mir alles irgendwie etwas bekannt vor. Halt vor allem, dass eine Musikgruppe voll aus Martial Arts Freaks böse Leute verkloppt. So oft gab es so eine Konstellation auch damals nicht. Und tatsächlich - kurz gegooglet. In D-Land lief der seinerzeit unter dem Titel "Schwarze Ninjas greifen an" im Jahr 1991 auf RTL. ;-)  Und dass mir so ein Film auch damals nicht "entkommen" ist, liegt auf der Hand.
Allerdings muss ich die entschärfte Fassung gesehen haben - so viel Blut und Gematsche wie im Trailer dieser neuen Fassung war da auf keinen Fall drin...

Und hier könnt ihr Trailer sowie das Filmplakat anhimmeln. Wie geil!!!!! :-D





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen